Home    Produkte und Lohnarbeiten    Das Unternehmen    Technologien   Maschinenliste    Kontakt/Anfahrt





Das Unternehmen ...

Im Jahr 1952 gegründet, beschäftigte man sich in den ersten eineinhalb Jahrzehnten vornehmlich mit der Herstellung von Dichtungen aus Kupfer und Aluminium. Die Werkzeuge für diese Produktion wurden immer in der hauseigenen Werkstätte entwickelt und gefertigt. Weil sich zeigte, dass diese Stanzwerkzeuge immer gut waren, ging man dazu über, Stanzwerkzeuge auch für Kunden zu bauen. Darunter sind namhafte Hersteller von Teilen mit großer Stückzahl, wie z.Bsp. Philips und Siemens. Der Werkzeugbau war so erfolgreich, dass er schließlich die Produktion von Dichtungen verdrängte. Man konzentrierte sich nun nur mehr auf den Bau von Stanz- und Biegewerkzeugen, vornehmlich aus Hartmetall, und vornehmlich für dünne und schwierige Materialien. Es soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, dass kein einziges Werkzeug aus dem Hause Blaha jemals durch den Arbeitsprozess kaputt gegangen ist, auch nicht nach hunderten Millionen Hüben.
Anfang der 90er-Jahre wurden die ersten geschleppten Türkenköpfe (=Vierwalzen-Walzgeräte) gebaut. Diese Walzgeräte zeichneten sich durch besondere Genauigkeit und große Standmenge der Walzrollen aus, sodass man sich entschloss, das drahtgeschleppte Gerät zu einer motorgetriebenen Variante weiterzuentwickeln, bei der alle vier Walzen motorgetrieben sind. Mit diesem Türkenkopf können beinahe beliebig kleine Quadratquerschnitte erzeugt werden. Wir bauen auch ein Duo-Walzgerät, das für feine, hochgenaue Flachdrähte geeignet ist. Dieses Walzgerät zeigt Leistungen, die die Interessenten zum Staunen bringen: Wenn man beim Walzen von feinem Flachdraht (mit zum Beispiel 400m/min Geschwindigkeit) den Walzspalt am Walzgerät um beispielsweise 0,2 Mikrometer ändert, so kann man diese kleine Änderung am nachgeschalteten Drahtdickenmessgerät verifizieren!
Unsere Angebotspalette umfasst alle Komponenten einer Walzanlage, wie Tänzer, Abspuler, Treibscheibe, Aufspuler und wir können unseren Kunden komplette Walzanlagen liefern.
Wir selbst betreiben eine von uns gebaute Feindraht-Walzanlage, welche uns in die Lage versetzt, die Walzung von Drähten in Lohnarbeit anbieten können.

Unser Tätigkeitsfeld ist immer an der Front des gerade noch Machbaren angesiedelt und wir haben uns nie gescheut beträchtliche Mittel in die Entwicklung zu investieren. Wir haben eigene Ingenieurskapazität und beteiligen uns auch an gemeinschaftlichen Entwicklungsprojekten. Je nach Bedarf werden auch Kräfte von Forschungsinstituten beigezogen.